Zuger Kantonsrat

Polizeistunde im Kanton Zug bleibt bestehen

Das Kantonsparlament erklärte eine Motion dazu nicht erheblich.

Harry Ziegler
Drucken
Teilen

Der Zuger Kantonsrat lehnte es gestern aber, die Polizeistunde im Kanton Zug aufzuheben. Er erklärte eine diesbezügliche Motion zweier Parlamentarierinnen und eines Parlamentariers aus der CVP-Fraktion für nicht erheblich. Hauptargument war fraktionsübergreifend die Möglichkeit, dass Nachtruhestörungen häufiger auftreten könnten, würden keine Schranken gesetzt.

Die Argumente der Motionäre bezogen sich vor allem auf die Abschaffung der mit der Verlängerungsbewilligung verbundenen Bürokratie. Diese wiederum vermochten neben Benny Elsener (CVP/Zug) auch andere Parlamentarier wie SVP-Kantonsrat Oliver Wandfluh (Baar) oder Anna Spescha (SP/Zug) nicht auszumachen. Es sei doch viel besser, wenn eine Bar gut besucht sei, als wenn drei Restaurants nur ein, zwei Besucher hätten, so Elsener.