Zuger kocht Menüs für Swiss

Stefan Meier vom Stadtzuger Rathauskeller wird die nächsten Monate Swiss-Fluggäste kulinarisch verwöhnen. Bei der Kreation der Menüs wagte er auch spezielle Kombinationen.

Drucken
Teilen
In Coca Cola und Soja gekocht: Ein mit Ingwer mariniertes Poulet. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

In Coca Cola und Soja gekocht: Ein mit Ingwer mariniertes Poulet. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Diese Menüs gibt es. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Diese Menüs gibt es. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

«Schön.» Das hat Stefan Meier, Chefkoch vom «Rathauskeller» Zug, gedacht, als er im vergangenen September von der Fluggesellschaft Swiss angefragt wurde, ob er im Rahmen ihres Gastronomie-Konzepts «Taste of Switzerland» Menüs kreieren wolle. «Eine Ehrensache», so Meier; deshalb hat er nicht gezögert und zugesagt. Vom 2. März bis Anfang Juni können nun Business- und First-Class-Gäste auf Interkontinentalflügen aus der Schweiz, ausgewählten Rückflügen und auf längeren Europaflügen kulinarische Kreationen aus seiner Küche geniessen. Am Donnerstag wurden diese im «Rathauskeller» in der Zuger Altstadt vorgestellt.

In Coca Cola und Soja gekocht: Ein mit Ingwer mariniertes Poulet. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

In Coca Cola und Soja gekocht: Ein mit Ingwer mariniertes Poulet. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Mit Coca-Cola gekocht

Stefan Meier ist der erste Zuger, der im Rahmen von «Taste of Switzerland» mit der Fluggesellschaft zusammenarbeitet. Der mit 16 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Chefkoch setzt vor allem auf lokale und marktfrische Produkte, beispielsweise auf fangfrische Fische aus dem Zugersee. So hat er auch eine Hecht-Krevetten-Terrine an Zitronengrassauce zusammengestellt – für die Gäste in der First Class. Originell ist eines seiner Menüs für die Business Class: Ein mit Ingwer mariniertes Poulet mit Gemüseragout, das in Soja und Coca-Cola gekocht wird.

Yvonne Anliker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.