Zuger Lotteriefonds unterstützt Tierpark Goldau

Für die Erneuerung der Eulen-Voliere im Natur- und Tierpark Goldau hat der Zuger Regierungsrat 150 000 Franken aus dem Lotteriefonds gesprochen.

Drucken
Teilen
Die Wildkatzenanlage zählt zu den Attraktionen des Natur- und Tierparks Goldau. Ob die Erneuerung der Eulen-Voliere auch Besucher anzieht, wird sich noch zeigen. (Bild: Manuela Jans (Goldau, 6. Mai 2014))

Die Wildkatzenanlage zählt zu den Attraktionen des Natur- und Tierparks Goldau. Ob die Erneuerung der Eulen-Voliere auch Besucher anzieht, wird sich noch zeigen. (Bild: Manuela Jans (Goldau, 6. Mai 2014))

Der Natur- und Tierpark Goldau erhält für die Erneuerung der Eulen-Voliere 150 000 Franken aus dem Lotteriefonds, darüber informiert der Zuger Regierungsrat in einer Medienmitteilung. Die Eulen-Voliere wurde vor 15 Jahren in die Felslandschaft des Bergsturzes im Tierpark eingebettet. Die offene Bauart war damals einmalig, und noch heute geniesst die Anlage mit verschiedenen europäischen Eulenarten in unverfälschter Naturlandschaft besondere Beachtung in der internationalen Zoowelt. Ihre Erneuerung ist für 2019 geplant. Die Voliere wird erweitert und ein zusätzlicher Teil erschlossen, der heute für Besucherinnen und Besucher nicht begehbar ist.

(red)

Tierpark Goldau eröffnet neue Bartgeier-Ausstellung

Der Natur- und Tierpark Goldau hat am Mittwoch seine neue Ausstellung zu den Bartgeiern eröffnet. In der Schau können die Besucher dem Leben eines Bartgeiers folgen und sich auch in ein Bartgeiernest setzen.