Zuger Mountainbiker knackt Höhenrekord

Der 28-jährige Zuger Claude Balsiger hat einen neuen Höhenrekord im Mountainbiken erzielt. Er strampelte auf den 6175 Meter hohen Gipfel nur mit Hilfe seines Bikes.

Drucken
Teilen
Claude Balsiger auf dem Weg zum Gipfel mit seinem Bike. (Bild: Martin Bissig)

Claude Balsiger auf dem Weg zum Gipfel mit seinem Bike. (Bild: Martin Bissig)

Der namenlose Gipfel liegt auf dem Changtang Hochplateau nahe der indisch-tibetischen Grenze. Laut einer Medienmitteilung musste der 28-jährige Reiseleiter bei der rund 8-stündigen Rekordfahrt einen eigenen Weg durch das hochalpine Gelände finden. Begleitet wurde er vom Fotografen und Filmer Martin Bissig.

2 Stunden für die letzten 100 Höhenmeter

Claude Balsiger auf dem Weg zum Gipfel mit seinem Bike. (Bild: Martin Bissig)

Claude Balsiger auf dem Weg zum Gipfel mit seinem Bike. (Bild: Martin Bissig)

Eine zusätzliche Herausforderung war die dünne Luft. Für die letzten 100 Höhenmeter benötigte Balsiger rund 2 Stunden. Die Rekordfahrt vom Basecamp, auf 5400 Meter über Meer, bis zum Gipfel, auf 6175 Meter über Meer, legte Balsiger zu hundert Prozent fahrend zurück.

Im zweiten Anlauf klappte es 

Vor fast einem Jahr verunmöglichten Unwetter einen Rekordversuch von Balsiger. Die Rekordmarke von 6085 Meter über Meer verpassten sie um 83 Höhemeter. Schwere Stürme wüteten in der gesamten Region Ladakh im indischen West-Himalaya. Hunderte von Menschen kamen ums Leben. Die beiden Zuger setzten sich damals für den Wiederaufbau ein und gründeten ein Hilfsprojekt für Flutopfer.

pd/ks