Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zuger Polizei kontrolliert Motorräder und stellt zahlreiche Mängel fest

Die Zuger Polizei hat in Oberwil eine verkehrspolizeiliche Motorradkontrolle durchgeführt. Dabei wurde Vieles beanstandet. Es gab Verzeigungen und Ordnungsbussen.
Motorradlenker und ihre Fahrzeug sind in Oberwil kontrolliert worden. (Bild: Zuger Polizei)

Motorradlenker und ihre Fahrzeug sind in Oberwil kontrolliert worden. (Bild: Zuger Polizei)

(fae/pd) Während rund vier Stunden überprüfte die Zuger Polizei am Donnerstagnachmittag insgesamt 85 Zweiräder und deren Lenker. Ein besonderes Augenmerk wurde auf das Einhalten der technischen Zustände der Motorräder gelegt, wie die Zuger Polizei mitteilt. Unterstützt wurde sie dabei von Spezialisten des Strassenverkehrsamtes Zug.

Wegen falschen oder fehlenden Spiegel, fehlenden Beiblättern oder Eintragungen zu Abänderungen mussten 16 Beanstandungsrapporte ausgestellt werden. Sechs Zweiradlenker wurden verzeigt, da sie unter anderem ohne die eingetragene Sehhilfe sowie ungenügender Bremsscheibendicke unterwegs waren oder weil die minimale Reifen-Profiltiefe von 1.6 Millimeter unterschritten wurde. Fünf weitere Motorradlenker erhielten je eine Ordnungsbusse.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.