Zuger Polizei schnappt Kiosk-Einbrecher

Auf frischer Tat ertappt: Die Zuger Polizei verhaftete in der Nacht auf Freitag zwei Tunesier, die in Rotkreuz in den Kiosk am Bahnhof eingebrochen waren.

Drucken
Teilen

In der Nacht auf Freitag, kurz vor 2:30 Uhr, informierte eine private Sicherheitsfirma die Zuger Polizei über einen Einbruchalarm in einem Kiosk am Bahnhof Rotkreuz. Bereits kurz nach der Meldung war eine in der Gemeinde präsente Polizeipatrouille am Tatort.

Die Zuger Polizisten überraschten im Kiosk zwei Eindringlinge und nahmen sie fest. Bei den mutmasslichen Einbrechern handelt es sich gemäss den mitgeführten Ausweispapieren um zwei Tunesier im Alter von 18 und 19 Jahren, wie die Zuger Polizei mitteilt. Sie verfügen über keine gültigen Einreisegenehmigungen. Sie gaben an, am Vortag in die Schweiz eingereist zu sein und sich, vom Hunger geplagt, für den Einbruch entschieden zu haben. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Es folgen weitere Befragungen und Abklärungen.

pd/bep