Zuger Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Die Zuger Polizei hat einen alkoholisierten Lenker gestoppt. Da er die Atemalkoholprobe verweigerte, musste er sich im Spital einer Blutprobe unterziehen.

Drucken
Teilen
Die Zuger Polizei stellte bei einem 67-jährigen Autofahrer Alkoholsymptome fest. (Bild: Stefan Kaiser)

Die Zuger Polizei stellte bei einem 67-jährigen Autofahrer Alkoholsymptome fest. (Bild: Stefan Kaiser)

Am Mittwoch (17. Oktober 2018), kurz vor 13:00 Uhr, kontrollierte eine Polizeipatrouille an der Aabachstrasse in der Stadt Zug einen Fahrzeuglenker, der die Sicherheitsgurten nicht trug. Laut Mitteilung der Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden stellten die Einsatzkräfte beim 67-jährigen Mann Alkoholsymptome fest. Da er die beweissichere Atemalkoholprobe verweigerte, musste er sich im Spital einer Blutprobe unterziehen.

Der Führerausweis wurde dem 67-Jährigen zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er wird sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen. (mua/PD)