Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zuger Polizei zieht Rentner mit 1,4 Promille aus dem Verkehr

Die Polizei hat am Montag in der Stadt Zug einen alkoholisierten Lenker gestoppt. Der 74-Jährige musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.
Ein Polizist der Zuger Polizei vor einem Einsatzfahrzeug (Symbolbild). (Bild: Zuger Polizei)

Ein Polizist der Zuger Polizei vor einem Einsatzfahrzeug (Symbolbild). (Bild: Zuger Polizei)

Am Montagabend ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei kurz nach 22.15 Uhr die Meldung ein, dass ein Autofahrer sehr unsicher durch die Stadt fahre und auf das Trottoir ausschere.

Bei der anschliessenden Kontrolle an der Blasenbergstrasse stellte sich heraus, dass der Lenker alkoholisiert und mit rund 1,4 Promille unterwegs war, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Dienstag mitteilten.

Der Führerausweis wurde dem 74-jährigen Mann auf der Stelle abgenommen. Der Rentner wird sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

pd/dvm

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.