Zuger Sportler des Jahres: Die Nominierten sind bekannt

Die Sportkommission des Kantons Zug hat als Expertengremium gewirkt: Aus einer Fülle von Vorgeschlagenen wurden zehn Sportlerinnen und Sportler ausgewählt. Aus dieser Runde wird am 31. Januar in der Maienmatt in Oberägeri der Zuger Sportler oder die Zuger Sportlerin des Jahres 2019 erkoren.

Hören
Drucken
Teilen
Eine Impression der letztjährigen Veranstaltung: Damals wurde Raphael Diaz zum Zuger Sportler des Jahres gewählt.

Eine Impression der letztjährigen Veranstaltung: Damals wurde Raphael Diaz zum Zuger Sportler des Jahres gewählt. 

Stefan Kaiser, Zug, 1. Februar 2019

(rh) Die Zuger Bevölkerung konnte seit September Zuger Sportlerinnen und Sportler zur Nomination vorschlagen, wie die Gesundheitsdirektion mitteilt. Ergänzt wurde diese Liste durch Vorschläge aus dem Amt für Sport, so dass letztlich eine umfassende Liste zusammengestellt werden konnte. Auf dieser Basis hat die Sportkommission des Kantons Zug ihren Nominationsvorschlag zuhanden des Regierungsrats ausgearbeitet.

«Wie immer wurde rege diskutiert, wie viel eine Goldmedaille in dieser oder jener Sportart wert sei», wird Jan Mühlethaler, Mitglied und Sprecher der kantonalen Sportkommission, in der Mitteilung zitiert. «Die Kriterien – mindestens ein Schweizermeistertitel – sind klar vorgegeben. Und doch ist es auch wichtig abzuwägen, welche gesellschaftliche Bedeutung eine Sportart im Weltmarkt hat, beziehungsweise wie die Konkurrenzsituation in der jeweiligen Sportart aussieht», betont Mühlethaler. Trotz der grossen Vielfalt an Eingaben sei es der Sportkommission gelungen, eine aus ihrer Sicht «richtige» Auswahl zu treffen und dem Regierungsrat zur Entscheidung vorzulegen.

Rudern und Leichtathletik mehrfach vertreten

Ein Blick ins Kandidatenkarussell zeigt zum Beispiel, dass der Rudersport dreimal und die Leichtathletik zweimal vertreten ist. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als sich die Winter- und Sommersparten die Waage gehalten haben, überwiegen für die Nomination zur Zuger Sportlerin oder zum Zuger Sportler des Jahres 2019 die Sommersportarten.

Die nominierten Athletinnen und Athleten in alphabetischer Reihenfolge: Joel Brüschweiler (Armbrustschiessen), Nalani Buob (Rollstuhltennis), Matthias Fernandez (Rudern), Géraldine Frey (Leichtathletik), Silke Lemmens (Leichtathletik), Patricia Merz (Rudern), Jana Nussbaumer (Rudern), Pirmin Reichmuth (Schwingen), Noé Roth (Aerials/Ski Freestyle) und Jaqueline Schneebeli (Mountainbike).