ZUGER STEUERGESETZ: Steuer sinkt «eine Runde zu früh»

Die von der Kan­tonsratskom­mission vorgeschlagenen Steuersenkungen bei Unternehmensgewinnen gehen zwar weit über die Vorschläge der Regierung hinaus. Dennoch macht der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin auf Schadensbegrenzung.

Drucken
Teilen
Der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin. (Bild Bruno A. Arnold/Neue ZZ)

Der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin. (Bild Bruno A. Arnold/Neue ZZ)

Die Senkung, welche die Kommission unter Stephan Schleiss (SVP, Steinhausen) beantragt, kommt der Regierung «eine Runde zu früh». Die Gewinnsteuern würden aber international gesenkt, und diesem Trend könne sich kein Wirtschaftsstandort widersetzen, erklärt Hegglin im Gespräch mit der Neuen Zuger Zeitung. Der NFA dürfe aber nicht dazu führen, Zug den Handlungsspielraum zu nehmen eben gerade wegen dieses Spielraums.

Karl Etter

Das Interview mit Peter Hegglin lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung