Zuger Verkehrsbetriebe: Mehr Kunden als im Vorjahr

Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG hat 2010 zusammen mit dem Busbetrieb Seetal-Freiamt 22,8 Millionen Kunden befördert. Das sind 3,3 Prozent mehr als im Jahr 2009.

Drucken
Teilen
Die Buslinie 6 der Zuger Verkehrsbetriebe in Steinhausen unterwegs. (Bild: Archiv Neue ZZ)

Die Buslinie 6 der Zuger Verkehrsbetriebe in Steinhausen unterwegs. (Bild: Archiv Neue ZZ)

Der Ertrag der Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) und dem Busbetrieb Seetal-Freiamt aus dem Personenverkehr beträgt im Jahr 2010 17,4 Millionen Franken. Die ZVB schloss das Jahr 2010 mit einem Gewinn von 1,1 Millionen Franken ab, wie das Unternehmen mitteilte.

Erstmals eine Million Fahrgäste im Seetal

Die ZVB beförderte 3,3 Prozent mehr Fahrgäste als im 2009: Das waren total 21,8 Millionen Kunden - der Busbetrieb Seetal-Freiamt ausgenommen. Im Seetal-Freiamt steigerte die ZVB die Gesamtfrequenz um 2,5 Prozent. Sie beförderte eine Million Fahrgäste.

Beim Tarifverbund Zug, dem die ZVB angehört, stiegen die Gesamteinnahmen im 2010 gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Prozent auf 20,2 Millionen Franken. Der Tarifverbund steigerte die Verkaufszahlen bei den Jahresabos um 5,1 Prozent.

Die ordentliche Generalversammlung der ZVB findet am 16. Juni in Cham statt.

pd/ks