ZUGERLAND VERKEHRSBETRIEBE: Gesperrte Ausfahrt führt zu Kursanpassungen

Ab 15. November ist die Ausfahrt Lindencham Richtung Luzern der Autobahn A4 gesperrt. Aufrund der zu erwartenden Verkehrsüber­lastung in Cham führen die ZVB kuzfristige Kursänderungen ein.

Drucken
Teilen
Auch die Linie 4 der ZVB ist von den Kursanpassungen betroffen. (Archivbild Neue ZZ)

Auch die Linie 4 der ZVB ist von den Kursanpassungen betroffen. (Archivbild Neue ZZ)

Die Verkehrssituation in Cham hat sich drastisch verschlechtert. Durch die zeitweilige Sperrung der Autobahnausfahrt Lindencham wird die Situation zusätzlich belastet. Von der zunehmenden Stau-situation ist der Individualverkehr, aber auch der öffentliche Verkehr stark betroffen. Die Fahrzeitverluste führen während den Hauptverkehrszeiten zu Verspätungen, Anschlüsse kön-nen teilweise nicht mehr gewährleistet werden, schreiben die Zugerland Verkehrsbetriebe ZVB in einer Medienmitteilung.

Ab Montag, 15. November 2010 werden deshalb bei den Buslinien 8 und 4/41 Massnahmen getroffen, um die Fahrplanstabilität zu verbessern, Montag bis Freitag während den Hauptverkehrszeiten, das heisst ab ca. 16.30 bis 19 Uhr.

  • Linie 8 (Baar – Steinhausen – Cham – Rotkreuz): Die Zuverlässigkeit zwischen Cham und Rotkreuz kann massiv verbessert werden, indem die Linie 8 am Bahnhof Cham getrennt wird. Durchreisende aus oder nach Rotkreuz müssen jedoch in Cham umsteigen.
  • Linie 4/41 (Inwil – Zug – Cham/Cham – Hünenberg): Die Linien 4 und 41 werden separat geführt. Auch hier steigen Durchreisende aus oder nach Hünenberg in Cham um.

Durch die Trennung der Linien in Cham werden die einzelnen Fahrstrecken gekürzt, damit wird laut ZVB wertvolle Zeit zugunsten der Fahrplanstabilität gewonnen.

pd/zim