Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUGERSEE: Die MS Schwan startet in die Jubiläumssaison

Das MS Schwan startete am Samstag mit zwei Rundfahrten in die Saison 2018. Das Schiff feiert heuer seine 100-jährige Geschichte und begeistert die Passagiere dabei weiterhin mit seinem Charme.
Simon Küttel steuert das MS Schwan entlang der Zuger Altstadt. (Bild: Charly Keiser (17. März 2018))

Simon Küttel steuert das MS Schwan entlang der Zuger Altstadt. (Bild: Charly Keiser (17. März 2018))

Mit zwei Zuger Stadtrundfahrten zu Wasser absolvierte die MS Schwan am Samstagnachmittag ihre ersten öffentlichen Fahrten der Saison. Trotz wolkenverhangenem Himmel und teilweisem Nieselregen war das Schiff auf beiden Fahrten gut besetzt.

Stefan Hellstern von der Schiffs-Agentur, die das Motorschiff Schwan betreibt, begrüsst die Gäste am Steg beim Landsgemeindeplatz. Er legt die Leinen los, während Simon Küttel das Schiff langsam vom Steg weg steuert.

Verjüngung des Teams

Der 28-Jährige hat die Schiffführerprüfung letztes Jahr abgelegt und so kommt es zur Premiere bei der ersten Fahrt der Saison. «Wir wollen unser Team verjüngen», sagt Hellstern und stellt den jungen Mann aus Weggis vor. Küttel manövriert das MS Schwan zu Beginn Richtung Cham, um auf der Höhe des Strandbads in einem grossen Bogen nach Süden zu ziehen. Hellstern kümmert sich um die Gäste und serviert die gewünschten Getränke. «Es ist schon toll, mit so einem kleinen Schiff so nah über dem Wasser zu fahren», sagt Thomas Purtschert, der zusammen mit Gattin Olivia erstmals mit dem MS Schwan fährt. Die beiden Zuger «geniessen die Rundfahrt sehr».

Mit an Bord ist Bea Bolt, die Mutter von Simon Küttel. «Er hat schon als Fünfjähriger gesagt, dass er einmal Kapitän werden will, verrät sie. Da Küttel bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees AG (SGV) gearbeitet hat, konnte er zur Prüfung schon nach 25 statt 50 Fahrtagen antreten, erklärt der Jungkapitän. Die Prüfung selber sei relativ anspruchsvoll. Da er sich aber intensiv vorbereitet habe, sei er «gut durchgekommen».

Auch morgen steuert Simon Küttel das MS Schwan wieder auf dem Zugersee herum. Denn am Abend findet die General­versammlung des Vereins MS Schwan statt – notabene auf dem Zugersee.

kk

Hinweis

Infos unter: www.msschwan.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.