«Zugertor» mit italienisch-französischem Charme

Drucken
Teilen

Seit Ende August und nach einer sechswöchigen Renovation empfangen neu Jérôme und Eliane Ladure die Gäste im «Zugertor» in Zug. Die temperamentvolle Italienerin und der charmante Franzose mit englischen Wurzeln waren zuvor in der «Sonne» in Ebikon.

Sie seien gut gestartet, verrät Ladure, der den Kunden an den Mittagen einen «schönen» Business-Lunch serviert und den Gästen an den Abenden eine «gediegene» und gemütliche Atmosphäre bietet. Das Restaurant ist von 10 bis 22 Uhr durchgehend geöffnet, und ein Teil ist im Stil einer Brasserie eingerichtet. «Wir sind ein Bistro mit Charme», sagt Ladure: «Zug gefällt uns sehr.» (kk)