Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG/PITTSBURGH: «Apple» adelt einen Zuger

Severin Hacker hat mit seinem Professor eine sehr erfolgreiche App zum Sprachenlernen entwickelt. Das Duo schmiedet noch weitere revolutionäre Pläne.
Samantha Taylor
Vom Studenten zum erfolgreichen App-Entwickler und Unternehmer: der Zuger Severin Hacker. (Bild Werner Schelbert)

Vom Studenten zum erfolgreichen App-Entwickler und Unternehmer: der Zuger Severin Hacker. (Bild Werner Schelbert)

Eigentlich wollte er nur ein Austauschjahr in den USA machen und anschliessend an der ETH Zürich sein Informatikstudium beenden. Das war 2006. Inzwischen ist der Zuger Severin Hacker seit sieben Jahren in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania zu Hause. Die Pläne des 29-Jährigen haben sich dabei nicht nur in Bezug auf die Verweildauer in den USA verändert. Denn Severin Hacker ist mittlerweile längst nicht mehr nur Student. Zwar will er noch an der Carnegie Mellon University – eine der weltbesten im Bereich Informatik – doktorieren. Doch heute ist Hacker erfolgreicher Unternehmer und Mitinhaber einer Firma mit 30 Mitarbeitern. Eines seiner Produkte wurde kürzlich gar vom Technikgiganten Apple ausgezeichnet. «Duolingo» heisst das Produkt, das Severin Hacker mit seinem Professor Luis von Ahn – der erst 35 Jahre alt ist – entwickelt hat. Hinter dem Namen stehen eine Website und eine iPhone-App. Sowohl die Website als auch die App befassen sich mit Sprache. Geboten wird dabei im Netz zum einen ein kostengünstiger Übersetzungsservice. Der zweite Zweig, der inzwischen weit erfolgreicher ist, ist das kostenlose Sprachlernprogramm von Duolingo. Zur Verfügung stehen derzeit die Sprachen Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch und Italienisch. Lernen kann man daheim am Computer oder unterwegs. Seit rund einem Jahr steht nämlich eine kostenlose App für I-Phones und Android-Geräte zur Verfügung. Und genau die, vermochte den Computerriesen Apple zu begeistern. Er kürte sie zur App des Jahres.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.