Zug/Schwyz

Kantonsübergreifende Buslinien werden eingeweiht

Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) betreibt zusammen mit ihren Partnern Auto AG Schwyz und Odermatt Transline AG die neuen, kantonsübergreifenden Buslinien 525 (Rotkreuz – Immensee) und 526 (Rotkreuz – Arth-Goldau – Brunnen). Mit einer Feierlichkeit im kleinen Rahmen wurden die neuen Verbindungen eingeweiht.

Drucken
Teilen

(haz) Der Schwyzer Talkessel sowie der Bezirk Küssnacht rücken näher mit dem Wirtschaftsstandort Rotkreuz zusammen. Die neu erschaffenen Buslinien 525 und 526 erschliessen laut Medienmitteilung der Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) die beiden Regionen über die Kantonsgrenzen hinweg. Die Linie 525 verkehrt im Stundentakt direkt von Rotkreuz nach Immensee über die Autobahn. Die Linie 526 verkehrt von Montag bis Freitag während der Hauptverkehrszeiten zwischen Rotkreuz via Arth-Goldau bis Brunnen.

ABsolvierten die Premierenfahrt (von links): Patrick Stöcklin, Cyrill Weber, Peppino Beffa, Marcel Odermatt, André Rüegsegger, André Diethelm, Vreni Steffen, Remo Bianchi, Markus Meyer.

ABsolvierten die Premierenfahrt (von links): Patrick Stöcklin, Cyrill Weber, Peppino Beffa, Marcel Odermatt, André Rüegsegger, André Diethelm, Vreni Steffen, Remo Bianchi, Markus Meyer.

Bild: PD

Das neue ÖV-Angebot wurde unter der Federführung des Kantons Schwyz ausgeschrieben. Unter der Leitung der Zugerland Verkehrsbetriebe AG als Konzessionärin werden die beiden Linien zusammen mit der Auto AG Schwyz und Odermatt Transline AG betrieben und mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember nun eingeführt.

Feierliche Einweihung

Die kantonsübergreifenden Verbindungen wurden in Anwesenheit von Regierungsrat André Rüegsegger, Vertretern der Bestellerkantone Schwyz und Zug, Vertretern von Gemeinden und Bezirk sowie den Transportunternehmen im kleinen Rahmen feierlich eingeweiht.

André Rüegsegger, Regierungsrat und Vorsteher des Baudepartements des Kantons Schwyz verweist in seiner Ansprache auf das neue Buskonzept im Schwyzer Talkessel, zu dem insbesondere auch die neuen Verbindungen von Arth-Goldau und Immensee nach verschiedenen Standorten in Rotkreuz gehören. «Der Ausbau des ÖV-Angebots im Kanton Schwyz im Austausch mit dem Kanton Zug freut uns natürlich und wir hoffen, dass die Kunden das neue Angebot rege benutzen werden.» André Rüegsegger betont insbesondere den Mehrnutzen für Arbeitnehmende, welche im Raum Rotkreuz arbeiten.

Cyrill Weber, Unternehmensleiter der ZVB erwähnte in seiner Ansprache, dass die neuen Linien nicht nur Kantone und Wirtschaftsstandorte miteinander verbinden, sondern auch Transportunternehmen. «Wir dürfen das neue Angebot gemeinsam mit der Auto AG Schwyz und der Odermatt Transline AG betreiben und dadurch unsere Zusammenarbeit auf eine neue Grundlage stellen. Wir rücken näher zusammen und dadurch entstehen gute Lösungen für unsere Besteller und Kunden.»

Weitere Informationen zu den Fahrplanänderungen finden Sie auf der ZVB Webseite unter www.zvb.ch/fahrplan, im Kundenmagazin durchZUG oder direkt im Fahrplan 2021.