ZUG/STEINHAUSEN: Neuer Veloweg von Zugs Westen nach Cham

Der Langsamverkehr erhält im Gebiet Choller eine neue Strecke. Bald ist auch eine Verbindung nach Steinhausen in trockenen Tüchern.

Marco Morosoli
Drucken
Teilen
Über diesen Radweg wird bald eine Brücke für Zweiräder und Fussgänger gebaut. Sie ermöglicht ein Umfahren respektive Umlaufen der Alpenblick­kreuzung. (Bild Stefan Kaiser)

Über diesen Radweg wird bald eine Brücke für Zweiräder und Fussgänger gebaut. Sie ermöglicht ein Umfahren respektive Umlaufen der Alpenblick­kreuzung. (Bild Stefan Kaiser)

Wer mit dem Velo oder zu Fuss von Zugs Westen nach Cham gelangen will, kann bald aufatmen. Der Kanton will im kommenden Jahr einen neuen Veloweg eröffnen, welcher dem Langsamverkehr den Umweg über den Alpenblick erspart (wir berichteten). Dafür muss über die Chamerstrasse, parallel zur SBB-Strecke Steinhausen Rigiblick–Zug, eine neue Brücke gebaut werden. Zwei weitere Überführungen gibt es über den in diesem Bereich fliessenden Dorfbach.

Die drei Überwerfungen werden vorfabriziert und können so schnell eingesetzt werden. «Der Realisierung steht nichts mehr im Wege», sagt der Zuger Baudirektor Heinz Tännler. Die Baubewilligung sei von ihm bereits im Herbst 2013 erteilt worden. Derzeit sind die Ausführungsplanung und die Ausschreibung am Laufen. Kostenpunkt der drei Brücken und des weiterführenden Radwegs: 2 Millionen Franken. Positiv aus Sicht der Bauherrschaft: Der Bund beteiligt sich mit Geld aus dem Agglomerationsfonds am Projekt. Er übernimmt 40 Prozent der Kosten.