ZUG/ZÜRICH: Zusammenarbeit der Polizei auf der A4

Zwischen den Kantonen Zug und Zürich regelt nun eine Vereinbarung die Ausübung der Polizeidienste auf der A4.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

(Symbolbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Am 13. November wird das Autobahnnetz zwischen den Kantonen Zürich und Zug vollendet und damit eine Lücke im Nationalstrassennetz geschlossen. Im Hinblick darauf hat der Regierungsrat des Kantons Zug mit dem Regierungsrat des Kantons Zürich eine Verwaltungsver-einbarung geschlossen, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Zug.

Diese Vereinbarung regle die Ausübung der Polizeidienste auf der Nationalstrasse A4 zwischen dem Anschluss Affoltern am Albis und der Verzweigung Blegi. So werde die Zuger Polizei laut Mitteilung die Polizeidienste zwischen der Verzweigung Blegi und dem Anschluss Affoltern am Albis in Fahrtrichtung Zürich ausüben, die Kantonspolizei Zürich dagegen die Dienste in Fahrtrichtung Luzern bis zur Verzweigung Blegi.

ana