Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Provisorium ist «zukunftsfähig und kostengünstig»

Cham: Der Schulhauspavillon auf dem Schulhausareal Röhrliberg ist feierlich der Gemeinde übergeben worden. Die geladenen Gäste fanden für den Bau nur positive Worte.
Nils Rogenmoser
Adrian Nussbaumer von der Nussbaumer Holz AG überreicht der Vertretung von Gemeinde und Schule in einem symbolischen Akt den Schlüssel für den neuen Pavillon.(Bild: Maria Schmid ( Cham, 29. Juni 2018 ))

Adrian Nussbaumer von der Nussbaumer Holz AG überreicht der Vertretung von Gemeinde und Schule in einem symbolischen Akt den Schlüssel für den neuen Pavillon.
(Bild: Maria Schmid ( Cham, 29. Juni 2018 ))

Dem Baukredit von 26,24 Millionen Franken für die Sanierung des Oberstufenschulhauses Röhrliberg 1 und der darin enthaltenen Miete von 1,5 Millionen Franken für das erforderliche Provisorium ist im Mai letzten Jahres an der Urne deutlich zugestimmt worden.

Gestern wurde nun in Gesellschaft geladener Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie Bildung die Einweihung dieses Schulhaus-Provisoriums – ein Pavillon – zelebriert. Der Holzelementbau mit robuster, grün lackierter Blechfassade dient Schülerinnen und Schülern während der nächsten beiden Jahre zum Schulunterricht. 41 Meter lang und 15 Meter tief ist der zweistöckige Bau. Er verfügt über 11 Schulzimmer sowie ein Lehrerzimmer mit 70 Quadratmetern, sanitäre Anlagen und ein Vordach.

Nach dem munteren Eröffnungs-Rap einer Oberstufenklasse erhebt Rolf Ineichen, Vorsteher Planung und Hochbau, das Wort: «Mit diesem Provisorium haben wird das Optimum erhalten. Es ist flexibel nutzbar und architektonisch ansprechend.» Die Bezeichnung «Provisorium» werde dem prächtigen Bau nicht gerecht, weshalb er «Schulhauspavillon» bevorzuge, so Ineichen weiter.

»Ein optimaler Standort»

Auch Beat Schilter, Vorsteher Bildung, findet positive Worte: «Unterrichtsformen verändern und entwickeln sich laufend weiter. Wir ermöglichen unseren Lehrpersonen dank der flexiblen Nutzungsmöglichkeiten, darauf einzugehen und neuen Bedürfnissen nachzukommen.» Weiter spricht Schilter den Standort an, der im Hinblick des Wachstums der Gemeinde optimal sei. Stephan Schleiss, Bildungsdirektor des Kantons Zug, weist auf seine Verantwortung hin, im Hinblick auf die steigenden Bildungskosten umsichtige Lösungen zu finden. Die hiesige Lösung sei «zukunftsfähig sowie kostengünstig» und somit eine mögliche Bauweise der Zukunft.

Die Firma Nussbaumer Holzbau AG aus Baar zeichnete für Planung, Bauleitung sowie Erstellung des Pavillons verantwortlich und hat in rund vier Monaten den Gesamtbau realisiert. Inhaber Adi Nussbaumer meint freudig: «Von der Bauherrschaft haben wir Vertrauen und Anerkennung für die geleisteten Arbeiten erfahren. Nun sind wir sicher, dass sich Lehrerschaft sowie Schülerinnen und Schüler hier wohlfühlen werden.» Die hervorragende Zusammenarbeit mit den Handwerkern sei entscheidend gewesen, um Termin, Qualität und Preisvorgaben einzuhalten. Hand in Hand wird das Gebäude der Gemeinde übergeben – einstimmig herrscht authentische Freude.

In naher Zukunft wird der Pavillon mit dem Einzug der Schulklassen endlich belebt werden – noch riecht es darin nach frischer Farbe. Über die für zwei Jahre hinaus geregelte Miete besteht eine Kaufoption des Pavillons. Voraussichtlich im Dezember dieses Jahres entscheidet das Chamer Stimmvolk darüber, ob die erforderlichen 800000 Franken für die definitive käufliche Übernahme bewilligt werden.

Hinweis: Am Samstag, 30. Juni, von 10-14 Uhr findet eine freie Besichtigung mit Grillstand, Kaffee und Gipfeli statt. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.