Zum ersten Mal eine WM in Zug

Die Stadt Zug richtet 2015 die Weltmeisterschaft im Streethockey aus - möglich macht dies ein Dorfklub.

Drucken
Teilen
Die Streethockeyaner tragen die WM 2015 in Zug aus. (Archivbild/Neue ZZ)

Die Streethockeyaner tragen die WM 2015 in Zug aus. (Archivbild/Neue ZZ)

Der Streethockey-Weltverband hat diese Woche in London entschieden: Die WM 2015 der Männer und Frauen wird in Zug ausgetragen. Darüber haben die Organisatoren unsere Zeitung exklusiv informiert. Damit findet zum ersten Mal eine Weltmeisterschaft auf Zuger Boden statt. Eigentlich sollte in der englischen Hauptstadt lediglich die Präsentationen der Kandidaten erfolgen. An der WM im Juni in Bratislava hätte dann der Austragungsort bekannt gegeben werden sollen.

Bossard-Arena als Plus

Doch es kam anders: China und Deutschland zogen ihre Kandidaturen zurück, die Zuger überzeugten mit ihrer Präsentation – und erhielten direkt den Zuschlag. «Es war vor allem die Bossard-Arena, die den Delegierten mächtig imponierte», erklärt Maurus Schönenberger, Präsident der Oberwil Rebells. Dem Dorfklub hat Zug letztlich die Weltmeisterschaft zu verdanken. «Weil die Rebells in allen Belangen das Mass aller Dinge im Schweizer Streethockey sind, wollen wir der Liga und dem Sport neuen Schub verleihen», begründet Schönenberger die Initiative, der er als OK-Präsident vorsteht.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.