Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zusammenschluss zweier Zuger Kinderhäuser

Dem Zusammenschluss von zwei Zuger Kita-Vereinen steht nichts mehr im Weg: Nach dem Ja der Zuger Chinderhüser von Mitte Mai, haben am 28. Mai 2018 erwartungsgemäss auch die Mitglieder von Kibiz Kinderbetreuung Zug den Schritt in die gemeinsame Zukunft einstimmig gutgeheissen.
Yvonne Wyss, Präsidentin Zuger Chinderhüser (links) und Karen Umbach freuen sich über das Ja der Mitglieder zur Fusion. (Bild: PD)

Yvonne Wyss, Präsidentin Zuger Chinderhüser (links) und Karen Umbach freuen sich über das Ja der Mitglieder zur Fusion. (Bild: PD)

Die beiden Vereine sind sich nicht unbekannt: Bereits in der Vergangenheit haben sie einen engen Austausch gepflegt und teilen die gleiche Philosophie in der familienergänzenden Kinderbetreuung, wie die beiden Organisationen mitteilen. «Es lag auf der Hand, dass wir eines Tages noch näher zusammenrücken», führt Karen Umbach, Präsidentin von Kibiz Kinderbetreuung Zug, aus. Mit dem Wandel der Kitalandschaft, dem zunehmenden Wettbewerbsdruck und dem neuen städtischen Subventionsmodell mit Betreuungsgutscheinen erfolge dieser Schritt zum richtigen Zeitpunkt. «Gemeinsam sind wir stärker und können unsere Kräfte bündeln.»

Nach der Zustimmung durch die beiden Generalversammlungen geht es für die beiden Vereine nun mit grossen Schritten vorwärts. In den nächsten Monaten wird die Integration gemeinsam geplant, damit für die Kinder, die Eltern und die Mitarbeitenden am 1. Januar 2019 alles startklar ist.

Als gemeinnützige Organisation engagiert sich der Verein Kibiz Kinderbetreuung Zug seit 1975 in der familienergänzenden Kinderbetreuung. In Zug und Baar führt Kibiz heute an sieben verschiedenen Standorten Kitas. Ab 2019 kommen die Kitas der Zuger Chinderhüser dazu. Zudem betreut der Verein im Auftrag der Zuger Gemeinden das Tagesfamilien-Angebot im Kanton Zug. Die Kibiz-Kitas sind beliebt und führen allesamt Wartelisten. Um der Nachfrage nach Betreuungsplätzen zu entsprechen, wird die Kibiz Hofmatt in den nächsten Monaten ausgebaut und um 26 neue Kitaplätze erweitert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.