Zuwebe eröffnet Lokal in Hünenberg

Die Zuwebe führt seit Montag, 27. Januar, das Restaurant Schlosserei am Zuwebe-Standort Bösch 57 in Hünenberg. Das neue Lokal steht Gästen jeweils von Montag bis Freitag offen.

Hören
Drucken
Teilen
Blick ins neu eröffnete Restaurant Schlosserei im Bösch in Hünenberg.

Blick ins neu eröffnete Restaurant Schlosserei im Bösch in Hünenberg.

Bild: Zuwebe/PD

(haz) In die einstige Schlosserei der Zuwebe ist neues Leben eingekehrt. Wo früher gehämmert und geschweisst wurde, empfängt die Zuwebe ab sofort Mitarbeitende des eigenen Betriebs sowie externe Gäste zum Essen, teilt die Organisation mit. Mit dem neuen Restaurant (www.restaurant-schlosserei.ch) entstehen attraktive geschützte Ausbildungs- und Arbeitsplätze in einem spannenden Umfeld und nahe am ersten Arbeitsmarkt. Im Restaurant Schlosserei arbeiten fünf Personen mit einer geistigen oder psychischen Beeinträchtigung. Zusätzlich ist ein Lernender im Betrieb beschäftigt. Bei ihrer Arbeit werden sie von vier gastronomischen Fachpersonen begleitet.

Ziel der Zuwebe ist es, die Zahl der geschützten Arbeitsplätze im Verlauf des Jahres um zwei bis drei weitere Stellen zu erhöhen. Die Zuwebe (www.zuwebe.ch) ist eine soziale Organisation im Kanton Zug, in der mehr als 250 Menschen mit einer geistigen oder psychischen Beeinträchtigung eine Ausbildung, Wohnraum und Arbeit in verschiedenen Bereichen finden.

Der Zweck ändert, der Name bleibt: Schlosserei

Der Zweck ändert, der Name bleibt: Schlosserei

Bild: Zuwebe/PD

Die Zuwebe ist davon überzeugt, dass das neue Restaurant einem Bedürfnis der Arbeitnehmenden im Gewerbequartier Bösch nachkommt. Mit dem stetigen Wachstum des Standorts ist die Nachfrage nach einem weiteren gesunden und abwechslungsreichen Verpflegungsangebot vorhanden.« Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem neuen Restaurant nicht nur einen Mehrwert für unsere Mitarbeitenden, sondern auch für externe Gäste schaffen können», lässt sich Michael Furrer, Leiter Zuwebe-Gastronomie in der Medienmitteilung zitieren.

Ein Stück Geschichte neu interpretiert

Das neue Restaurant befindet sich in der einstigen Schlosserei der Zuwebe am Standort Bösch 57 in Hünenberg. Bei der Gestaltung des neuen Lokals wurde der Geschichte der Räumlichkeiten Rechnung getragen. Bestehende Elemente der ehemaligen Werkstatt wurden in den Auftritt des Restaurants integriert und mit Neuem ergänzt. Rustikale Möbel und ein Schiffscontainer, in dem gekocht wird, verleihen dem Lokal eine ganz besondere Ausstrahlung. Auch der Name ist geblieben. Ab sofort kommen hier aber Messer und Gabel anstelle von Amboss und Eisen zum Einsatz. Wie das Restaurant Story der Zuwebe in Baar, ist auch die Schlosserei ein modernes Selbstbedienungs- und Take-Away Restaurant und bietet ein vielseitiges Pausen- und Mittagsangebot an: von knackigen Salaten über Gerichte aus dem Wok bis zu Naschereien für zwischendurch.

Die Schlosserei ist ein modernes Selbstbedienungs- und Take-away-Restaurant.

Die Schlosserei ist ein modernes Selbstbedienungs- und Take-away-Restaurant.

Bild: Zuwebe/PD

Attraktive Arbeitsplätze im Gastronomiebereich

Die Verpflegung von Gästen ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Arbeitsbereich der Zuwebe geworden. Der Gastronomiebereich bietet vielfältige Möglichkeiten, um Menschen mit Beeinträchtigungen in den Arbeitsprozess zu integrieren. Mittlerweile produziert die Zuwebe täglich bis zu 1000 Mahlzeiten. Nebst vier eigenen Gastronomiestandorten kocht die Institution für die Mittagstische der Schulen Baar und beliefert verschiedene Firmen täglich mit einem ausgewogenen Mittagsangebot.

Mehr zum Thema