Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Autos auf der A14 bei Dietwil zusammengeprallt

Ein Spurwechsel mit Folgen: Auf der Autobahn sind am Montagnachmittag zwei Autos zusammengeprallt. Eine Person wurde verletzt, die beiden Fahrzeuge erlitten Totalschaden.
Ein Autolenker wechselte auf den Überholstreifen und übersah einen korrekt fahrenden anderen Lenker. Bild: PD

Ein Autolenker wechselte auf den Überholstreifen und übersah einen korrekt fahrenden anderen Lenker. Bild: PD

Der Unfall ereignete sich am Montag, 23. Juli, kurz nach 15.30 Uhr, zwischen der Verzweigung Rütihof und Gisikon in Fahrtrichtung Luzern. Ein 29-jähriger Autolenker wechselte vom Normal- auf den Überholstreifen. Dabei übersah er einen korrekt fahrenden 27-jährigen Fahrzeuglenker, der bereits auf dem Überholstreifen fuhr und touchierte diesen am Heck.

Daraufhin prallten beide Autos in die rechte Leiteinrichtung. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der zweite Lenker mittelschwer verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital überführt. Die beiden Autos erlitten Totalschaden.

Während der Bergung und Sachverhaltsaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Dies führte auf dem erwähnten Autobahnabschnitt zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und Affoltern am Albis, der Zentras, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei. Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

(red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.