Zwei Brände im Kanton Zug verlaufen glimpflich

Bei einem Elektro- und einem Küchenbrand im Kanton Zug ist am Mittwoch jeweils nur geringer Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

(sda) Der Elektrobrand ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei kurz vor 12 Uhr in einem Kompensationsraum eines Grossgebäudes an der Industriestrasse in der Stadt Zug. Die Wehrdienste hatten die Flammen schnell unter Kontrolle.

Um 12.30 Uhr ging bei der Zuger Polizei eine Meldung über einen Brand in einer Wohnung in Rotkreuz ein. Jugendlichen gelang es, in Brand geratenes Kochgut mit einem Feuerlöscher aus dem Treppenhaus vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen.

Bei beiden Bränden standen mehrere Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) beziehungsweise Feuerwehr Risch sowie Mitarbeitende der Zuger Polizei im Einsatz.