Zwei Personen bei Frontalkollision verletzt

Ein Auto ist in Baar auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dann hat's geknallt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Die Unfallfahrzeuge. (Bild: Kapo Zug)

Die Unfallfahrzeuge. (Bild: Kapo Zug)

Am Donnerstag, kurz nach 08.30 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Autofahrer auf der Blickensdorferstrasse in Richtung Baar/Zentrum. Bei der Autobahnüberführung kam dieser auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden 42-jährigen Autofahrer frontal. Wie die Zuger Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, verletzte sich der Unfall verursachende Fahrzeuglenker mittelschwer. Er wurde durch den Rettungsdienst Zug ins Spital gebracht. Der Führausweis wurde ihm aus Sicherheitsgründen vorsorglich abgenommen.

Der 42-jährige Unfallbeteiligte kam mit leichten Verletzungen davon. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Schadenhöhe beträgt mehrere zehntausend Franken.

Ein weiteres Fahrzeug, das in Richtung Blickensdorf unterwegs war, musste gemäss Zeugenaussagen vorgängig auf das Trottoir ausweichen, um eine Kollision mit dem Unfallverursacher zu verhindern. Die Lenkerin oder der Lenker dieses Fahrzeuges wird gebeten, sich mit der Zuger Polizei unter der Telefonnummer 041 728 41 41 in Verbindung zu setzen.

pd/sab