Zwei Selbstunfälle auf glatter Strasse in der Stadt Zug

Auf der rutschigen Strasse sind ein Motorradfahrer wie auch eine Velofahrerin unabhängig voneinander gestürzt. Beide mussten ins Spital eingeliefert werden.

Hören
Drucken
Teilen
Momentan sind die Strassen rutschig, hier am Mittwochmorgen die General-Guisan-Strasse in Zug.

Momentan sind die Strassen rutschig, hier am Mittwochmorgen die General-Guisan-Strasse in Zug.

Bild: Zuger Polizei/PD

(mua) Auf der General-Guisan-Strasse in der Stadt Zug haben sich am Mittwochmorgen, 11. Dezember, zwei Selbstunfälle ereignet. Zuerst stürzte laut Medienmitteilung der Zuger Polizei eine 19-jährige Motorradfahrerin und wenig später auch noch eine 57-jährige Velofahrerin. Die Velofahrerin wurde dabei erheblich und die Motorradfahrerin leicht verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert. Zum Zeitpunkt der beiden Unfälle war die General-Guisan-Strasse stellenweise glatt.

Während der Winterzeit können Strassen rutschig oder gar vereist sein, heisst es weiter in der Mitteilung. Eine der wichtigsten Massnahmen ist es, die Fahrweise den veränderten Bedingungen anzupassen, vorausschauend und besonders vorsichtig unterwegs zu sein. Zudem gilt es, mehr Abstand zu halten, behutsam zu beschleunigen sowie zu bremsen und die Höchstgeschwindigkeit zu reduzieren.