Zwei Traktanden wurden einstimmig genehmigt an der Gemeindeversammlung Walchwil

Die Gemeindeversammlung in Walchwil ging gut über die Bühne. Die Stimmenden genehmigten beide Geschäfte.

Merken
Drucken
Teilen

(vv) Die Traktanden der gestrigen Gemeindeversammlung waren schnell behandelt. Die 62 Stimmenden, welche sich um 20 Uhr im Gemeindesaal versammelt haben, genehmigten beide Geschäfte einstimmig. Auf der Traktandenliste standen die Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 11. Dezember 2018 und die Genehmigung der Jahresrechnung 2018. Finanzielle Unsicherheit ist verschwunden Die Rechnung 2018 schloss mit einem Ertrag von 21 614 649  Franken und einem Aufwand von 22 867 206 Franken.

Daraus resultiert ein Mehraufwand von rund 1,2 Millionen Franken. Budgetiert war ein Mehraufwand von rund 1,6 Millionen Franken. Das Minus war also kleiner als erwartet. 2018 hat die Jahresrechnung damit zum zweiten Mal in Folge im Minus abgeschlossen. Wie Gemeindepräsident Stefan Herrmann jedoch im April gegenüber der Zuger Zeitung sagte, sei das wenig beunruhigend. Dank der Fertigstellung der Oberdorfstrasse sowie der Klärung der Situation bezüglich des Doppelspursausbaus der SBB sei die finanzielle Verunsicherung verschwunden.