Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kinderbuch einer Zuger Autorin und Künstlerin über zwei ungleiche Freunde

Die Kinderbuchautorin und Illustratorin Mónica Verena Keusch aus Oberwil veröffentlicht ihr zweites Buch «Gemeinsam sind wir stark». Darin geht es um eine besondere Freundschaft.
Cornelia Bisch
Die Illustratorin und Autorin Mónica Verena Keusch in ihrem Atelier in Oberwil. (Bild: Stefan Kaiser, 24. April 2019)

Die Illustratorin und Autorin Mónica Verena Keusch in ihrem Atelier in Oberwil.
(Bild: Stefan Kaiser, 24. April 2019)

Ihre ungewöhnliche Freundschaft stärkt nicht nur die kleine Maus, sondern auch den riesigen Elefanten, weil jeder den anderen mit seinen ganz besonderen Fähigkeiten unterstützt. Das Thema, das die Autorin und Illustratorin Mónica Verena Keusch für ihr zweites Kinderbuch gewählt hat, kommt nicht von ungefähr. «Die Geschichte entspricht meiner Lebensphilosophie», erklärt sie. «Wir sollten miteinander und für einander da sein und uns nicht gegenseitig bekämpfen.»

Der Titel ihres im Zuger Landtwing Verlag erschienen Kinderbuches lautet denn auch «Gemeinsam sind wir stark». Am 4. Mai wird es im Rahmen einer Vernissage im Kindertheater Metalli in Zug vorgestellt.

Ein Rüssel ist kein Mäuseheim

Zur Freundschaft zwischen dem ungleichen Paar kommt es, nachdem die Maus sich quasi in der Tür geirrt hat und sich im Rüssel des schlafenden Elefanten häuslich einrichten will. Das geht natürlich nicht lange gut. Als es den Dickhäuter plötzlich im Rüssel juckt und er heftig niesen muss, wird die erschrockene Maus unsanft ausgepustet.

Bevor der Elefant sie zertreten kann, rettet sich die Maus in ein Erdloch und bettelt um ihr Leben, indem sie das gigantische Tier davon überzeugt, ihm noch nützlich sein zu können. Als sie ihm die Mücken aus den Augen wedelt und die Fliegen vom Leib hält, während er sie vor allerlei Gefahren beschützt, entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft für Leben.

Klare Bildsprache

Filigrane Striche, sanfte, irdene Farbtöne, eine klare, direkte, pointierte Bildsprache, untermalt mit wenigen, einfach formulierten Sätzen in deutlicher Schrift, sprechen Kinder des ersten Lesealters und Erwachsene gleichermassen an. «Das Buch ist nicht nur für Kinder geeignet», stellt denn auch Verlagsleiterin Ursula Landtwing klar, die bereits das zweite Werk von Mónica Verena Keusch veröffentlicht, ein drittes wird folgen.

«Die Leute kaufen es nicht nur wegen der ansprechenden Geschichte, sondern auch, weil es ein schönes Kunstwerk ist, in dem man immer wieder gerne blättert.» Die Verlegerin ist beeindruckt von Keuschs Illustrationen und davon, wie intensiv sich die Künstlerin mit ihren Werken auseinandersetzt. «Es braucht viel Zeit und Kraft, bis man soweit ist», stellt sie fest. Es seien zahlreiche Kinderbücher auf dem Markt, jedoch nur wenige von solch erstklassiger Qualität. «Deshalb glaube ich, dass das Buch erfolgreich sein wird.» Die Auflage von 250 Stück lasse sich bei Bedarf innert kurzer Zeit erweitern. Der Landtwing Verlag Zug berücksichtigt vor allem regionale Autoren und Projekte.

Heilpädagogin und Künstlerin

Die 62-jährige Illustratorin und Autorin ist im Kanton Zug aufgewachsen und lebt heute in Oberwil, wo sie auch ein Kunstatelier betreibt. Sie ist ausgebildete Kindergärtnerin sowie Heil- und Theaterpädagogin, hat die Kunstgewerbeschule in Zürich abgeschlossen und während drei Jahren an der Kunstakademie Massana in Barcelona studiert. Zudem hat sie einen Universitätsabschluss in Englisch und einen in spanischer Sprache und Kultur.

Insgesamt lebte die Künstlerin acht Jahre lang in Spanien. «Es war immer mein Traum, einmal dort zu leben», erzählt Keusch. Also habe sie ihre Stelle gekündigt, ihr Erspartes zusammengerafft und sei einfach aufgebrochen. In Barcelona arbeitete sie als Illustratorin für verschiedene Verlage und baute sich ein Netzwerk auf. Sie illustrierte bereits zwölf Kinderbücher, bevor sie auch als Autorin tätig wurde. Mónica Verena Keusch malt vor allem mit Aquarellfarben, kombiniert mit Tusche und Kreide.

Die Arbeit an einem Buch beschreibt sie als langwierigen Prozess. «Von der Idee bis zum fertigen Buch kann ein Jahr vergehen.» Bereits im Herbst 2019 kommt ihr nächstes Werk heraus mit dem Titel «Sirius, der neue Stern.»

Hinweis
4. Mai, 17.30 Uhr: Vernissage des Kinderbuchs «Gemeinsam sind wir stark» von Mónica Verena Keusch im Kindertheater Metalli in Zug. Das Buch ist im Buchhandel sowie beim Verlag und der Autorin selbst erhältlich. Infos unter www.landtwingverlag.ch und
www.monica-verena-keusch.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.