Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Auf der Inwilerriedstrasse in Baar ist ein 34-jähriger Autolenker auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Zwei Personen mussten verletzt ins Spital gebracht werden, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Drucken
Teilen
Die beiden Unfallautos erlitten Totalschaden. (Bild: Zuger Polizei)

Die beiden Unfallautos erlitten Totalschaden. (Bild: Zuger Polizei)

Der 34-jährige Mann fuhr am Sonntagabend, kurz vor 19 Uhr, auf der Inwilerriedstrasse von Zug Richtung Baar-Inwil. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten, geriet der Lenker in einer leichten Rechtskurve aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 22-jähriger Autofahrer konnte trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver die Kollision nicht mehr verhindern.

Der 22-Jährige zog sich beim Zusammenstoss mittelschwere Verletzungen zu, seine gleichaltrige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug brachte die beiden ins Spital. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Autos erlitten Totalschaden

Beide Fahrzeuge erlitten gemäss Polizeiangaben Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Die Inwilerriedstrasse musste zeitweise gesperrt werden und war während 90 Minuten nur einstreifig befahrbar.

pd/zim