Zweifacher Totalschaden nach Auffahrunfall

In Oberägeri ist ein Autolenker ungebremst auf das vor ihm bremsende Auto aufgefahren. Gemäss eigenen Angaben war der Mann abgelenkt.

Drucken
Teilen
Das Auto des Unfallverursachers hat nur noch Schrottwert. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto des Unfallverursachers hat nur noch Schrottwert. (Bild: Zuger Polizei)

Bei einem Auffahrunfall auf der Morgartenstrasse in Oberägeri haben sich am Freitag, kurz nach 13 Uhr, zwei Männer leicht verletzt. Ein 49-jähriger Autofahrer war gemäss eigenen Aussagen abgelenkt und realisierte deshalb ein Abbremsen eines vorausfahrenden 73-jährigen Fahrzeuglenkers zu spät. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten, prallte das Auto ungebremst in den vorderen Wagen.

Während sich der Jüngere selbstständig in ärztliche Behandlung begab, musste der Ältere mit dem Rettungsdienst Zug in Spitalpflege gebracht werden. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 40'000 Franken.

pd/zim