Leserbrief
Zweimal Nein, einmal Ja

Zu den eidgenössischen Abstimmungen vom 7. März

Merken
Drucken
Teilen

Wieso, ums Himmels willen, soll ein Verhüllungsverbot in die Verfassung geschrieben werden? Die Verhüllung ist im Schweizer Alltag kein relevantes Problem. Wenn doch etwas geregelt werden muss, dann genügt die Lösung auf Stufe Gesetz, wie sie in Kraft treten wird, wenn die Initiative abgelehnt wird.

Auch passt es mir überhaupt nicht, dass bei der elektronischen ID private Unternehmen persönliche sensible Daten verwalten, digitale Wegelagerei sozusagen. Die Belästigung durch unerwünschte digitale Werbung ist jetzt schon gross genug. Da will ich nicht noch dafür bezahlen, dass da noch mehr auf uns zukommt. Dem Abkommen mit Indonesien, das erstmals Regeln zur Nachhaltigkeit beinhaltet, gebe ich trotz aller Skepsis eine Chance.

Eusebius Spescha, alt Kantonsrat SP, Zug