Zugskomposition im Bahnhof Pfäffikon entgleist

Beim Zusammenstellen zweier Züge im Bahnhof Pfäffikon ist es am Dienstagmorgen zu einer Entgleisung gekommen. Von Unfall sind keine Fahrgäste betroffen. Die Entgleisung führte vorübergehend zu kleineren Verspätungen und einzelnen Zugsausfällen.

Drucken
Teilen
Blick in den Bahnhof Pfäffikon (Symbolbild Keystone).

Blick in den Bahnhof Pfäffikon (Symbolbild Keystone).

Laut Auskunft der Medienstelle der SBB ereignete sich der Unfall um zirka 7 Uhr auf den Abstellgeleisen des Bahnhofs Pfäffikon. Beim Zusammenstellen zweier leerer Einzelzüge zu einer doppelten Komposition wurde ein Signal überfahren. Dadurch wurde die Entgleisungsvorrichtung aktiviert. Ein Zug entgleiste.

Leicht tangiert vom Unfall und von den Bergungsarbeiten war die Bahnlinie nach Einsiedeln. Zwei Züge wurden vor der Unfallstelle gewendet. Die anderen Geleise konnten ungehindert befahren werden. Allerdings kam es zu «Verspätungen im Minutenbereich». Kurz vor 10 Uhr meldete die SBB, dass die Störung wieder behoben sei.

sda