Zur Entstehung der Karte

Drucken
Teilen

Erhebung Dieser auf der Grundlage von Daten der Gewerkschaft Syndicom erstellten «Gefährdungskarte Poststellen Schweiz» liegen unterschiedliche Parameter zugrunde. Massgebend sind:

– Eigene Beurteilungskriterien der Post: Eine Poststelle ist demnach dann garantiert, wenn eine Gemeinde offiziell Kantons- oder Bezirkshauptort ist. Eine Poststelle ist ebenfalls garantiert, wenn eine Gemeinde mindestens 20000 Einwohner hat.

– Das Post-Gesetz: Darin definiert der Gesetzgeber die Anforderungen an den Service public. Besonders hervorzuheben: die Erreichbarkeit der Grundversorgung – 90 Prozent der Bevölkerung erreichen binnen 20 Minuten zu Fuss oder mit dem ÖV die nächste Poststelle/Agentur; 30 Minuten bei Hausservice. Weiter ist der Zugang zum Zahlungsverkehr zu gewährleisten – 90 Prozent der Bevölkerung erreichen die Dienstleistungen des Zahlungsverkehrs zu Fuss oder per ÖV innerhalb von 30 Minuten.

Zudem ist mindestens eine Poststelle pro Raumplanungsregion vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

– Nicht berücksichtigt ist die wirtschaftliche Komponente einer Poststelle (Marktbetrachtung), da die Post diese Zahlen nicht zur Verfügung stellt. Zudem beteuert die Post, kantonale und regionale Zentren und weitere regionale Gegebenheiten in ihre Pläne einzubeziehen. (uus)