Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Bei einer Frontalkollision in Hurden wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein Autofahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wagen geborgen werden

Drucken
Teilen
Die Unfallwagen auf dem Seedamm. (Bild: pd)

Die Unfallwagen auf dem Seedamm. (Bild: pd)

Am Montagmorgen ereignete sich um 8.30 Uhr auf der Seedammstrasse in Hurden eine Frontalkollision zwischen zwei Autos. Ein Autofahrer wurde dabei im Auto eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten aus dem Wrack geborgen werden.

Der 43- Jährige wurde schwer verletzt von der Rega in eine Spezialklinik geflogen. Die 26-jährige Lenkerin des anderen Autos wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Der Seedamm musste während der Tatbestandsaufnahme für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis 12.30 Uhr.

Der Unfallhergang und –ursache sind noch nicht geklärt. Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, die Angaben dazu machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden.

kst