Zwei Töffunfälle im Kanton Schwyz

In Reichenburg hat sich bei einem Verkehrsunfall ein 51-jähriger Motorradfahrer mittelschwer verletzt. Auch in Pfäffikon verletzte sich ein Zweiradlenker schwer.

Merken
Drucken
Teilen

Der 51-Jährige war am Freitag, um 15 Uhr, mit seinem Motorrad auf der Kantonsstrasse von Buttikon in Richtung Glarnerland unterwegs. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, bremste der Lenker des vorausfahrenden Autos ausgangs Reichenburg ab, was der Töfffahrer zu spät bemerkte. Er machte eine Vollbremsung, kam dabei zu Fall und schlitterte ins Heck des Autos. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Spital.

Lenker über Leitplanke geschleudert

Am Samstagmorgen, um 10.45 Uhr, verliess ein Motorradfahrer die Autobahn A3 in Pfäffikon. Dabei überholte der 46-Jährige in der zweispurigen Ausfahrt ein Auto und streifte am Ende des zweispurigen Abschnitts die Leitplanke auf der linken Strassenseite. Der Töfflenker wurde über die Leitplanke geschleudert, wo er hart aufprallte und schwer verletzt liegen blieb – währenddessen das Motorrad noch führerlos rund hundert Meter weiterfuhr. Die Polizei musste die Strasse in Richtung Seedamm sperren, was zu weit reichenden Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A3 und im Dorf Pfäffikon führte. Der verunfallte Motorradfahrer wurde durch die Rega in ein Spital überflogen.

pd/chg