Zwölf Museen «zeigen was wichtig ist»

Am 35. internationalen Museumstag thematisieren die Schweizer Museen ihre Rolle in einer wandelbaren Welt. In der Zentralschweiz sind zwölf Museen in vier Kantonen vertreten.

Drucken
Teilen
Am Sonntag, 20. Mai, ist im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern die grösste Elektromobilausstellung Europas zu sehen. (Bild: PD)

Am Sonntag, 20. Mai, ist im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern die grösste Elektromobilausstellung Europas zu sehen. (Bild: PD)

«Welt im Wandel – Museen im Wandel». So lautet der vom ICOM (International Council of Museums) festgelegte deutsche Slogan für den diesjährigen internationalen Museumstag vom 20. Mai. Museen in der Schweiz zeigen dabei unter dem Motto «Zeigen was wichtig ist», wie sie die wirtschaftlichen, technischen, kulturellen oder politischen Veränderungen dokumentieren und analysieren – und welche Rolle Museen im Zeitalter neuer Technologien spielen. Weltweit nehmen laut ICOM am internationalen Museumstag 20'000 Museen teil. Auch elf Museen in der Zentralschweiz bieten ein Spezialprogramm an.

Kanton Luzern


Musikinstrumentensammlung Willisau
13.30/15.30 Uhr: Eintritt frei. Kinder präsentieren ihre Instrumente, kurze Konzerte mit Drehorgeln und anderen mechanischen Instrumenten.

Sankturbanhof Sursee
Ab 11 Uhr: Eintritt frei. Führung durch die Sammelobjekte in Bezug auf deren Relevanz für zukünftige Generationen.

Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain
10 bis 17 Uhr: Eintritt frei. Agrarmuseum «hobeln, bis die Späne fliegen», Spanschachtelmuseum in Alberswil «aus fliegenden Spänen werden Truckli».

Verkehrshaus der Schweiz
Führungen 12.30/15.30 Uhr: Grösste Elektromobilausstellung Europas im Autotheater. Sonderausstellung «Sonne bewegt».

Kanton Obwalden


Historisches Museum Obwalden
14 bis 17 Uhr: Eintritt Frei. Ausstellung «Sammelwert» mit Preisverlosung, Aktivitäten für Kinder.

Kanton Schwyz


Bundesbriefmuseum
Workshop: 10 bis 14 Uhr (Dauer: 90 Minuten), öffentliche Führung: 11 bis 15 Uhr (Dauer: 45 Minuten): Eintritt frei. Eine Schafherde für ein Buch – Einblicke in die mittelalterliche Buchkunst.

Forum Schweizer Geschichte Schwyz
10 bis 17 Uhr: Eintritt frei. Komm mit ins Mittelalter und hole dir eine Urkunde! Ein Postenlauf durchs Museum für Kinder und Familien (ab fünf Jahren).

Vögele Kultur Zentrum
11.15 bis 12.30 Uhr: Eintritt frei. In der Ausstellung ABWEHR - Überlebensstrategien in Natur, Wirtschaft, Politik und Alltag wird gezeigt, wie wichtig eine Chiffriermaschine war und ist.

Kanton Zug


Burg Zug
10 bis 17 Uhr: Eintritt frei. Spannendes und unterhaltsames Programm mit Spielen, Rätseln, Rittergeschichten und Führungen.

Kunsthaus Zug
10.30 bis 12 Uhr/13 bis 15 Uhr: Eintritt frei. Spezialführung durch die Ausstellung mit Anne-Laure Jean und Marco Obrist, Mit Kindern Kunst erfahren (Kinder ab 6 Jahren) mit Sandra Winiger.

Museum für Urgeschichte(n)
14 bis 17 Uhr: Eintritt frei, 5 Franken fürs Goldwaschen. Unter Anleitung des erfahrenen Goldwäschers Hannes Weiss dürfen Familien selber Gold waschen und erfahren nebenbei noch mehr zu diesem Thema.

Fischereimuseum Zug
Ebenfalls geöffnet ist das Fischereimuseum in der Unter-Altstadt. Von 9 bis 16 Uhr können dort die kleinen Fische in den Becken beobachtet werden. Zudem gibt es einen Film über den Saibling, welcher zum Fisch des Jahres gekürt worden ist.

pd/chg

Das Programm des internationalen Musemstages in der Schweiz vom 20. Mai ist auf www.museums.ch ersichtlich.